Foto vom Künstler zur Verfügung gestellt

*1931 Neustadt am Rübenberge

Als Student verdiente er sich in den Nachkriegsjahren mit Karikaturen für Zeitungen ein Zubrot. Später malte er Märchenbilder für die eigenen Kinder. Danach stand auch bei Edfried Bühler die berufliche Karriere im Vordergrund und die Kunst geriet in Vergessenheit. Er arbeitete als Lehrer und Berater in der Landwirtschaft und kam viel in der Welt herum. Berufliche Reisen führten ihn unter anderem bis nach Ost-Sibirien.

Erst mit dem Renteneintritt begann er wieder zu malen und zu zeichnen. Dabei arbeitet Edfried Bühler mit großer Detailgenauigkeit. Seine bevorzugten Techniken sind Pastellkreide, Kohle und Tusche. Es finden sich aber auch Bilder in Aquarellmalerei unter seinen Werken. Portraits, Landschaften, Aktbilder, Tiere, Pflanzen und noch einiges mehr gehören zu seinem Repertoire.