Im Rahmen des Dithmarscher Kunstgriff 2019, Veranstaltungsnummer 17

Pharos

Bilder und Geschichten von Leuchtfeuern, die Sie garantiert noch nicht kennen.

Ich möchte Sie in eine Welt entführen, die es so nie gab und auch nie geben wird. In eine Welt der Phantasie, basierend auf Irrtümern und Kuriositäten. Eine unterhaltsame Reise über die Ozeane, durch die Geschichte der Kartographie und der Leuchttürme.

Bilder von Leuchtfeuern, die gänzlich der Phantasie entspringen und keinerlei Bezug zu real existierenden Leuchtfeuern haben – oder vielleicht doch?

Grund hierfür sind in erster Linie die fehlenden Standorte. Die Leuchttürme stehen auf sogenannten Phantominseln: Inseln, die gesichtet und oft genug  auch kartographiert wurden, aber dennoch niemals existierten. Irrtümer der Seefahrer und Kartographen eben.

Gibt es also Inseln, gibt es auch Gefahren für die Seefahrt. Gibt es Gefahren für die Seefahrt, muss diesen vorgebeugt werden. Folglich gehört auf eine nicht existierende Insel ein nicht weniger existierendes Leuchtfeuer, um eine nicht vorhandene Gefahr abzuwenden. Logisch, oder ?

Um jeden Leuchtturm rankt sich natürlich auch eine phantasievolle Geschichte. Diese stelle ich Ihnen in einer Lesung am Samstag, 17. August um 15 Uhr vor.

Veranstaltungszeitraum:
17. August bis 1. September 2019

Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Freitag, 11 bis 18 Uhr
Samstag, 10 bis 13 Uhr

Eröffnung:
Samstag, 17. August um 10 Uhr

Vernissage und Lesung:
Samstag, 17. August um 15 Uhr

 

Mehr zu Kunstgriff auf deren Webseite:

Kunstgriff 2019 Ausstellung Bernd Kirchner
17. 8. bis 1.9. 2019
Pharos